Ausbildung zum Autosattler…

Timeline   •   September, 1996

Autosattler_Ausbildung

Servus , mein Name ist Sebastian Naumann und ich bin Inhaber der Autosattlerei Geledert in Weiherhammer. Die Blogeinträge in dieser Timeline sollen dazu dienen Dir einen Einblick hinter die Kulissen und zur Entstehung von Geledert zu geben.

Starten wir am besten ganz am Anfang…

Den Beruf “Autosattler” hatte ich zum Ende meiner schulischen Laufbahn nicht einmal gekannt, geschweige denn wusste ich nicht im Geringsten etwas über diesen Beruf und seine Möglichkeiten.

Wenn mich heute Kunden fragen, „Hey Sebastian, wie kamst du eigentlich zu dem Beruf Autosattler?!“, dann lautet meine Antwort “wie die Maria zum Kind!”.

Damals war mein Traumberuf Zimmerer! Zur damaligen Zeit gab es in der näheren Umgebung jedoch keinen freien Ausbildungsplatz und somit galt es sich anderweitig umzusehen… Zwei ehemalige Schulkameraden kannten zufällig einen Unternehmer dem 2 Lehrlinge für die Berufsausbildung Autosattler abgesprungen sind und somit auf der Suche nach Azubis war.

Umgehend habe ich mich beworben und ein 14-tägiges Praktikum absolviert. Danach war ich frisch gebackener “Autosattlerlehrling” bei der Sattlerei Keydel und glücklich darüber!

Spannende Inhalte der Ausbildung waren zum Beispiel:

  • Planen und Ausrichten der Arbeitsschritte nach Markt- und Kundenbedürfnissen

  • Bestimmen, Verarbeiten und Pflegen von Leder, Textilien und Materialien

  • Einsetzen und Pflegen der Werkzeuge und Maschinen

  • Entwerfen, Fertigen und Reparieren von Produkten mit Leder und Textil

Nach einigen Arbeiten in der Sattlerei Keydel und der Fertigung meines Gesellenstücks hatte ich ’99 die Ausbildung zum Autosattler mit dem Erhalt des Gesellenbriefs in der Tasche. Ich bin jetzt wirklich sehr froh, dass ich damals die Entscheidung für diese Ausbildung getroffen habe!

Wenn ihr wissen wollt wie es nach ‘99 weiterging und welche aufregende Projekte mich nach der Ausbildung erwarteten, dann klickt euch gerne zum nächsten Blogpost in der Timeline.